Medienbildung – inspirierende Beispiele um Eltern einzubeziehen…

Kürzlich habe ich über einen Artikel im Medienpädagogik-Praxis Blog [1] eine Veröffentlichung mit dem folgenden Titel gefunden.

“MEDIA-LITERACY-IN-EUROPE
INSPIRING WAYS TO INVOLVE PARENTS”

Medienbildung also? Ich vermute das die Unterschiede der Begrifflichkeiten Bildung/Erziehung zwischen den Sprachen Deutsch und Englisch dazu geführt haben das es nicht Medienerziehung heisst, wie es in deutschland wohl üblich gewesen wäre.

Auch wenn das Dokument auf englisch verfasst ist, so ist es m.E. leicht verständlich. Bisher hatte ich leider keine Zeit es komplett zu lesen.

Da der Artikel vom Medienpädagogik-Praxis Blog auf die Plattform isuu.com verlinkt und das Dokument dort lediglich mit einem Flashplayer aufgerufen werden kann, habe ich mich kurz bei der Evans Foundation per Email gemeldet und nachgefragt warum das Dokument nicht CC lizensiert ist und über die Webseite der Stifung aufgerufen werden kann (um es lokal zu speichern).

Mir wurde umgehend und höflich mitgeteilt, dass die Publikation bereits unter einer CC-Lizenz veröffentlicht wurde und auch über isuu.com heruntergeladen werden kann.

Den Lizenzhinweis CC-BY-NC-ND konnte ich über die Suchfunktion von isuu.com leider nicht finden, da er nur als Grafik eingebunden ist und ich (vermutlich) nach der Zeichenkette “CC..” gesucht hatte. Als ich eben nochmal nach “creative..” gesucht habe wurde der Lizensvermerk dann auch angezeigt.

screenshot-issuu com_media-literacy-in-europe_inspiring-ways-to-involve-parents_ p63-creative-commons-by-nc-nd_2015-11-13 10-32-55

Das man das Dokument speichern kann wenn man auf “Teilen” isuu_media-literacy-in-europe_inspiring-ways-to-involve-parents_teilenklickt, hätte ich nicht gedacht. “Teilen” hatte ich bisher immer mit den Möglichkeiten der weiterverbreitung über FB/TW/WA/Mail assoziiert.

 

Dennoch, ich finde isuu.com umständlich. Da es über die Webseite der Evans Stiftung nicht erreichbar ist (dort wird auch auf isuu verlinkt), werde ich die Datei hier spiegeln. Dank CC-BY-NC-ND geht das ohne Probleme. Möchte jemand anders dieses Dokument ebenfalls spiegeln (für einen einfacheren Zugang) sollte man sich über das NC-Modul allerdings gedanken machen.

Es ist bisher nicht eindeutig geregelt ob ein Blog, welches einnahmen durch Werbung generiert kommerziell ist. Eine Rolle dafür könnte der Umstand spielen, ob die Einnahmen aus der Werbung lediglich die Serverkosten (oder weniger) decken, oder ob Profit erwirtschaftet wird. Hier setzt sich Sugar Ray Banister mit der Thematik (NC-Modul) auseinander.

Die Evans-foundation hat mir allerdings nun das Recht eingeräumt die Datei zu spiegeln. Daher kann man die (achtung!) 32 Megabyte grosse PDF Datei hier herunterladen, ohne sich bei isuu.com zu registrieren und dann Emails von denen zu bekommen.

cover-media-literacy-in-europe_inspiring-ways-to-involve-parents MediaLiteracyMagazine_ISSUU_evans-foundation CC-BY-NC-ND (ca32MB)

Quelle 1: https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2015/08/25/eltern-einbinden-und-weiterbilden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.